Förderung der Wasserversorgung

Anlagen zur Wasserfassung, Wasserspeicherung, Wasserverteilung, etc.

Wer wird gefördert?

Förderungsmittel für die Wasserversorgung werden für alle österreichischen Gemeinden, Verbände, Kommunalunternehmen und Genossenschaften bereitgestellt. Darüber hinaus können auch private und juristische Personen, die einen Anschluss an eine öffentliche Wasserversorgung von mehr als 100 Metern errichten, einreichen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden:

  • die Ersterrichtung von Anlagen zur Wasserfassung (Brunnen, Quellen)
  • die Ersterrichtung von Anlagen zur Wasserspeicherung (Hoch-/Tiefbehälter)
  • die Ersterrichtung von Anlagen zur Wasserverteilung (Trinkwasserleitungen)
  • die Ersterrichtung von Anlagen zur Wasseraufbereitung
  • Sanierungen entsprechender Anlagen mit Baubeginn vor 01.04.1973
  • die Erstellung eines digitalen Leitungskatasters
  • Benchmarking

Neben der Anlage werden auch Planung und Bauaufsicht als förderungsfähige Kosten anerkannt.

Wie verläuft der Förderungs-Prozess?

Hier finden Sie Ihre AnsprechpartnerInnen.