Biomasse – Kraft-Wärme-Kopplung und Holzgaserzeugung

Unterkategorie Wärme aus erneuerbaren Ressourcen

Förderung von Biomasse – Kraft-Wärme-Kopplung, thermische Vergasungsanlagen und Aufbereitungsanlagen

Zeitpunkt der Antragstellung

Die Antragstellung muss vor der ersten rechtsverbindlichen Bestellung von Anlagenteilen, vor Lieferung, vor Baubeginn oder vor einer anderen Verpflichtung, die die Investition unumkehrbar macht, erfolgen, wobei der früheste dieser Zeitpunkte maßgebend ist.

Alle wichtigen Informationen und Förderungskriterien finden Sie im Informationsblatt.

Diese Unterlagen benötigen Sie zur Antragstellung:

  • Technische Beschreibung der beantragten Maßnahme 
  • Technisches Datenblatt für Biomasse – Kraft-Wärme-Kopplung und Holzgaserzeugung 
  • Angebote und Kostenvoranschläge 
  • Angebote und Kostenvoranschläge für die wesentlichen Anlagenteile 
  • einen Bericht Ihres Kreditinstituts bei einem Investitionsvolumen von mehr als 500.000 Euro

Eine genaue und maßnahmenbezogene Checkliste finden Sie im Informationsblatt.

Stellen Sie Ihren Antrag auf Förderung von Energiesparmaßnahmen bitte ausschließlich online direkt bei der KPC.
Hier geht es zum Onlineantrag Biomasse – Kraft-Wärme-Kopplung und Holzgaserzeugung.

Rechtliche Grundlagen finden Sie hier.

Alle Formulare zur Antragstellung

Datenblatt Biomasse – Kraft-Wärme-Kopplung und Holzgaserzeugung

Nachantrag

Bericht des Kreditinstituts

Weitere Informationen zur Antragstellung

Informationsblatt zu Ihrem Projekt

Informationsblatt zur Antragstellung

 

Alles Wichtige im Überblick

Finden Sie diese Förderung einfach und schnell wieder mit dem nachfolgenden Code: #277

Kontakt

Serviceteam Biomasse – Kraft-Wärme-Kopplung und Holzgaserzeugung

01/31 6 31-719

01/31 6 31-104 

umwelt(at)kommunalkredit.at

 

Der einfache Weg zu Ihrer Umweltförderung

Vorschaubild zum Erklärvideo

Förderung nicht gefunden?

Wenn Sie keine passende Förderung für Ihren Betrieb gefunden haben, dann entdecken Sie diese möglicherweise in einem anderen Förderungsbereich. Unser Tipp: Nachsehen lohnt sich!

nach oben