Klima- und Energie-Modellregionen

Umsetzungskonzept, Umsetzungsphase, Weiterführungsphase

Aktion 2016: Die Aktion ist am 13.10.2016 um 12:00 Uhr geendet.

Mit dem Programm „Klima- und Energie-Modellregionen" werden österreichische Gemeinden und Regionen auf dem Weg zur Energieautarkie unterstützt. Durch die Forcierung einer optimalen Nutzung natürlicher Ressourcen, durch die Ausschöpfung von Energieeinsparungspotentialen, Bewusstseinsbildung und gezielter Öffentlichkeitsarbeit soll nachhaltiges Wirtschaften in den Regionen gefördert und klima- und energiepolitische Ziele erreicht werden.
Das Programm ermöglicht, dass in Regionen Konzepte mit sektorübergreifenden und integrativen Problemlösungsansätzen erarbeitet werden können. Der/die ModellregionsmanagerIn koordiniert die Umsetzung des Konzepts in einer zweijährigen Umsetzungsphase. Erfolgreiche Regionen haben die Möglichkeit, um Weiterführung der Umsetzungsphasen anzusuchen.

Wer kann einen Antrag zur Gründung oder Weiterführung einer Klima- und Energie- Modellregion einreichen?

Als geeignete Klima- und Energie-Modellregionen sind Regionen im ländlichen Raum zu verstehen, die aus mehreren Gemeinden und maximal 60.000 EinwohnerInnen bestehen.

Einen Antrag auf Weiterführung können Klima- und Energie-Modellregionen stellen, die zumindest das erste Jahr der Umsetzungs- oder einer Weiterführungsphase abgeschlossen und einen vollständigen Zwischenbericht gelegt haben.

Was wird unterstützt?

Unterstützt werden die Erstellung eines Umsetzungskonzepts, die Umsetzungs- und Weiterführungsphase.

Umsetzungskonzept

In einem ersten Schritt wird die Erstellung eines Umsetzungskonzepts einer Klima- und Energie-Modellregion unterstützt. Im Umsetzungskonzept wird die Region hinsichtlich ihrer Energieverbrauchssituation und ihrer Potentiale sowie der gesetzten energiepolitischen Ziele und geplanten Maßnahmen beschrieben. Das Umsetzungskonzept dient als Fahrplan für die darauf folgenden Umsetzungs- und Weiterführungsphasen.

Detaillierte Informationen zur Erstellung eines Umsetzungskonzepts finden Sie im Leitfaden


Umsetzungsphase und Weiterführungsphase
In der Umsetzungs- und Weiterführungsphase werden die geplanten Maßnahmen aus dem Umsetzungskonzept durch- bzw. weitergeführt. Der/die ModellregionsmanagerIn ist dabei zentrale Ansprechperson für die Region und koordiniert alle Aktivitäten.

 

Detaillierte Informationen zur Umsetzungs- und Weiterführungsphase finden Sie im Leitfaden.

Wie verläuft der Unterstützungs-Prozess?

Serviceteam Klima- und Energie-Modellregionen
T: 01/31 6 31-721
F: 01/31 6 31-104
klimamodellregion(at)kommunalkredit.at

Bedingungen für die Teilnahme an Förderprogrammen und Vergabeverfahren des Klima- und Energiefonds richten sich ausschließlich nach den vom Klima- und Energiefonds oder von den mit der operativen Abwicklung der Förderprogramme und Vergabeverfahren beauftragten Abwicklungsstellen im Rahmen von Förderprogrammen und Vergabeverfahren zur Verfügung gestellten Dokumenten, insbesondere den Leitfäden.