Klima- und Energie-Modellregionen

Photovoltaikanlagen, Holzheizungen, thermische Solaranlagen, E-Ladestationen, Mustersanierung, Solare Grossanlage

Aktion 2017: Anträge müssen bis zum 13.10.2017 um 12:00 Uhr eingebracht werden. Start der Online-Einreichung ist am 07.04.2017.

Wer wird gefördert?

Förderungsmittel für Investitionen in Klima- und Energie-Modellregionen werden für Gemeinden und gemeindeeigene Betriebe aus aktiven KEM bereitgestellt. Darüber hinaus können auch Vereine, öffentliche Institutionen sowie kleine und mittlere Betriebe aus aktiven Klima- und Energie-Modellregionen einreichen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden:

  • Photovoltaikanlagen 
    Gefördert werden Anlagen auf öffentlichen Objekten und Grundstücken von mindestens 5 kWpeak bis 150 kWpeak.

  • Holzheizungen 
    Gefördert werden Kesselanlagen in öffentlichen Objekten mit weniger als 400 kW thermischer Leistung, die mit Holzpellets, Hackgut aus fester Biomasse oder Stückholz betrieben werden.

  • thermische Solaranlagen 
    Gefördert werden Solaranlagen auf öffentlichen Objekten <100 m² zur Versorgung öffentlicher Gebäude für die Zwecke Warmwasserbereitung, Raumheizung, Schwimmbadbeheizung, Prozesswärmebereitung.

    Detaillierte Informationen zur Förderung von Photovoltaikanlagen, Holzheizungen und thermischen Solaranlagen finden Sie im Leitfaden.

  • E-Ladestationen 
    Gefördert wird die Errichtung von E-Ladestationen in Klima- und Energie-Modellregionen, an denen ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen als Antriebsenergie für Elektrofahrzeuge erhältlich ist. Genaue Informationen für Ihr Projekt finden Sie im Informationsblatt E-Ladestationen.

  • Mustersanierung von öffentlichen Objekten
    Gefördert werden Mustersanierungsprojekte in Klima- und Energie-Modellregionen. Genaue Informationen für Ihr Projekt finden Sie im Leitfaden Mustersanierung sowie auf www.mustersanierung.at.

  • Solarthermie - solare Großanlagen
    Gefördert werden solare Großanlagen in Klima- und Energie-Modellregionen. Genaue Informationen für Ihr Projekt finden Sie im Leitfaden Solarthermie, sowie auf www.umweltfoerderung.at/solaregrossanlagen

Die Einreichfrist für das Programm Solarthermie – solare Großanlagen ist der 22.09.2017 um 12:00 Uhr.

Wie verläuft der Förderungs-Prozess?

Serviceteam Klima- und Energie-Modellregionen
T: 01/31 6 31-721
F: 01/31 6 31-104
klimamodellregion(at)kommunalkredit.at

Bedingungen für die Teilnahme an Förderprogrammen und Vergabeverfahren des Klima- und Energiefonds richten sich ausschließlich nach den vom Klima- und Energiefonds oder von den mit der operativen Abwicklung der Förderprogramme und Vergabeverfahren beauftragten Abwicklungsstellen im Rahmen von Förderprogrammen und Vergabeverfahren zur Verfügung gestellten Dokumenten, insbesondere den Leitfäden.