Landesförderung Salzburg

Klima- und Energiestrategie Salzburg 2050

Das Land Salzburg fördert im Rahmen der Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 die Anwendung und Verbreitung von energieeffizienten Technologien, die zum Klimaschutz beitragen und den Ausbau erneuerbarer Energieträger. Das Förderungsprogramm versteht sich weitgehend als Ergänzung zu den Förderungsmöglichkeiten der Umweltförderung im Inland (UFI) und läuft nach Maßgabe der budgetären Mittel bis zum 31.12.2019.

Die Kommunalkredit Public Consulting wickelt in nachfolgend angeführten Förderungsschwerpunkten die Förderung im Auftrag des Landes Salzburg ab. Mit der Einreichung des Antragsformulars für die Umweltförderung im Inland wird in diesen Bereichen automatisch auch die Förderung des Landes Salzburg beantragt und von der KPC bearbeitet. Voraussetzung für eine Förderung des Landes Salzburg ist, dass sich der Projektstandort im Land Salzburg befindet und im Vorfeld der Projektumsetzung eine Beratung durch umwelt service salzburg (www.umweltservicesalzburg.at) in Anspruch genommen wurde.

Weitere Förderungsbereiche werden von der Abteilung Umweltschutz des Landes Salzburg direkt bearbeitet.

Förderungsbereiche, die von der KPC abgewickelt werden

Energieförderungen des Landes Salzburg für Privathaushalte

Das Energieressort des Landes fördert Privatpersonen, welche im Bundesland Salzburg ihre fossile Heizung in Wohnbauten durch erneuerbare Heizungen ersetzen. Gefördert werden Holzheizungen (Scheitholz, Pellets, Hackgut), der Anschluss an erneuerbare Fernwärme sowie die erstmalige Errichtung einer Tiefenbohrung, eines Erdkollektors oder einer Brunnenanlage für Wärmepumpen. Wichtige Informationen zu den Förderungskriterien finden Sie in folgenden Richtlinien:

Hier geht es zur Homepage der Salzburger Landesregierung

 

 

Förderungsprogramm Klimaschutz 18/19

Gefördert werden sämtliche natürliche und juristische Personen zur Ausübung gewerbsmäßiger Tätigkeiten, insbesondere Unternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Hand in Form eines Betriebes mit marktbestimmter Tätigkeit sowie Vereine, konfessionelle Einrichtungen und öffentliche Gebietskörperschaften. Der Projektstandort muss im Land Salzburg liegen.

Folgende Maßnahmen werden im Rahmen des Förderungsprogramm Klimaschutz 18/19 gefördert:

  • Thermische Solaranlagen (< 100 m²)
  • Wärmepumpen (< 100 kW)
  • Fernwärme (< 100 kW)
  • Holz-/Biomasseheizung (< 100 kW)
  • Wärmerückgewinnung (Kälte/Lüftung)
  • E-Kleinbusse (M2)
  • leichte Nutzfahrzeuge (N1 2,0t bis 3,5t)
  • E-Ladeinfrastruktur

Wichtige Informationen zur Antragsstellung finden Sie im Informationsblatt.
Hier geht es zur Homepage der Salzburger Landesregierung.

Partnerbetriebe Salzburg 2050:

Salzburger Betriebe, die eine Vorreiterrolle im Bereich Klimaschutz und Energieeffizienz einnehmen wollen, können im Rahmen von SALZBURG 2050 eine Partnerschaft eingehen und unterstützt vom Land Salzburg, Maßnahmen in diesen Bereichen setzen.

Die KPC ist bei all jenen Maßnahmen mit der Abwicklung betraut, die in den Geltungsbereich der Umweltförderung im Inland fallen. Weitere Informationen finden Sie unter:

Salzburg 2050 Partnerbetriebe

 

 

Rechtliche Grundlagen

Den rechtlichen Rahmen der Landesförderung bilden nationale und EU-rechtliche Gesetzesmaterien.

Serviceteam Verkehr und Programme
T: 01/31 6 31-713
F: 01/31 6 31-104
umwelt@kommunalkredit.at