Landesförderung Salzburg

Klima- und Energiestrategie Salzburg 2050

Das Land Salzburg fördert im Rahmen der Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 die Anwendung und Verbreitung von energieeffizienten Technologien, die zum Klimaschutz beitragen und den Ausbau erneuerbarer Energieträger. Die Umsetzung der Maßnahmen (Leistungszeitraum) muss bis spätestens 31.12.2021 erfolgen.

Die Salzburger Landes-Förderungsmittel für sämtliche betriebliche Förderungen sind bereits vollständig ausgeschöpft. Daher ist keine Anschlussförderung mehr möglich.

Förderungsbereiche, die von der KPC abgewickelt werden

Energieförderungen des Landes Salzburg für Privathaushalte

Das Energieressort des Landes fördert Privatpersonen, welche im Bundesland Salzburg ihre fossile Heizung in Wohnbauten durch erneuerbare Heizungen ersetzen. Gefördert werden Holzheizungen (Scheitholz, Pellets, Hackgut), der Anschluss an erneuerbare Fernwärme sowie die erstmalige Errichtung einer Tiefenbohrung, eines Erdkollektors oder einer Brunnenanlage für Wärmepumpen.

Die aktuell gültigen Förderrichtlinien finden Sie beim jeweiligen Fördergegenstand auf der Homepage der Salzburger Landesregierung.

Partnerbetriebe und -institutionen Salzburg 2050:

Salzburger Betriebe und Institutionen, die eine Vorreiterrolle im Bereich Klimaschutz und Energieeffizienz einnehmen wollen, können im Rahmen von SALZBURG 2050 eine Partnerschaft eingehen und unterstützt vom Land Salzburg, Maßnahmen in diesen Bereichen setzen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Salzburg 2050 Partnerbetriebe und - institutionen

Rechtliche Grundlagen

Den rechtlichen Rahmen der Landesförderung bilden nationale und EU-rechtliche Gesetzesmaterien.