Liebe Webseiten-Besucherin,
Lieber Webseiten-Besucher!

Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für uns an oberster Stelle. Um das Risiko von möglichen Infektionen bzw. deren Verbreitung mit Covid-19 soweit wie möglich zu reduzieren, haben wir Maßnahmen gesetzt, die es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglicht, ab Montag den 16.3. von zu Hause zu arbeiten.

Trotz dieser Maßnahme nimmt die KPC weiterhin ihre Aufgaben im Förderungsmanagement und im Consulting im vollen Umfang wahr, die Kolleginnen und Kollegen der KPC sind nach wie vor für Ihre Anliegen und Wünsche erreichbar! Wir ersuchen Sie jedoch, Anfragen per E-Mail zu stellen, da wir aktuell telefonische Anfragen nicht entgegen nehmen können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Geschäftsführung der KPC

Thermische Gebäudesanierung 2019

UMFASSENDE SANIERUNG DURCH DÄMMUNG DER AUSSENWÄNDE, DES DACHES, DER FENSTER, ETC.

Wer wird gefördert?

Förderungsmittel für die thermische Gebäudesanierung werden für alle Unternehmen und sonstige unternehmerisch tätige Organisationen bereitgestellt. Darüber hinaus können auch Vereine und konfessionelle Einrichtungen einreichen.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Verbesserung des Wärmeschutzes von betrieblich genutzten Gebäuden über die Anforderungen der OIB-Richtlinie 6 hinaus oder zur Reduktion des Heizwärmebedarfs um mehr als 50 % gegenüber dem unsanierten Zustand. Das Datum der erstmaligen Baubewilligung muss vor dem 1.1.1999 liegen.

Beispiele für förderungsfähige Projektteile:

  • Dämmung der Außenwände
  • Dämmung der obersten Geschossdecke bzw. des Daches
  • Dämmung der untersten Geschossdecke bzw. des erdanliegenden Fußbodens
  • Sanierung bzw. Austausch der Fenster und Außentüren
  • Einbau von Wärmerückgewinnungsanlagen bei Lüftungssystemen im Zuge der thermischen Sanierung des Gebäudes
  • Errichtung einer gebäudeintegrierten Photovoltaikanlage zur Überschusseinspeisung mit einer Peakleistung ab 5 kW wenn diese im Zuge der thermischen Sanierung umgesetzt wird
  • Außenliegende Verschattungssysteme zur Reduzierung des Kühlbedarfs des Gebäudes
  • Extensive Dachbegrünung
  • Fassadenbegrünung

Zusätzlich werden auch Kosten für Planung (z.B. Energieausweis), Bauaufsicht und Baustellengemeinkosten als förderungsfähige Kosten anerkannt.

Die Förderung ist abhängig von der Sanierungsqualität und beträgt bis zu 30 % der förderungsfähigen Kosten.

Genaue Informationen für Ihr Projekt finden Sie in unserem Informationsblatt.

Wie verläuft der Förderungs-Prozess?

Serviceteam Thermische Gebäudesanierung
T: 01/31 6 31-712
F: 01/31 6 31-104
sanierung(at)kommunalkredit.at