Förderung aus dem Programm Klimafitte Kulturbetriebe

Eine Förderungsaktion dotiert aus Mitteln des Aufbau- und Resilienzfonds der Europäischen Union

Befristete Förderungsaktion des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport

Aktion 2022/2023: Projekteinreichungen sind innerhalb mehrerer Ausschreibungen möglich.
Die erste Ausschreibung startet mit 10.10.2022 und endet am 15.03.2023 um 24:00 Uhr.
Die zweite Ausschreibung startet mit 16.03.2022 und endet am 29.09.2023 um 12:00 Uhr.

Wer wird gefördert?

Auf Grundlage der Sonderrichtlinie Klimafitte Kulturbetriebe zulässige FörderungswerberInnen sind Unternehmen, sowie auch wirtschaftlich tätige Vereine und natürliche Personen, die nach GSVG/FSVG pflichtversichert, bzw. in Versicherungen entsprechender Institutionen der Freien Berufe versichert sind.

Was wird gefördert?

Gefördert werden folgende ökologische Vorhaben zur nachhaltigen Senkung von CO2-Emissionen in allen zu einem Kunst- und Kulturbetrieb zugehörigen Gebäuden in Österreich (z.B. Veranstaltungsstätten, Produktionsstätten, Probe- und Lagerräume):

  • Klimafreundliche Heizung, Lüftung und Kühlung
  • Nutzung erneuerbarer Energieträger
  • Energieeffiziente Innen- und Außenbeleuchtungssysteme
  • Thermische Gebäudesanierung
  • Maßnahmen zur Einsparung von natürlichen Ressourcen und CO2-Emissionen

Genaue Informationen für Ihr Projekt bzw. zu den jeweiligen spezifischen Fördervoraussetzungen der möglichen Maßnahmen finden Sie im Leitfaden und in den FAQ´s.

Wie verläuft der Förderungs-Prozess?

Unser Erklärvideo zeigt den einfachen Weg zu Ihrer Umweltförderung - schnell und unkompliziert.

Serviceteam Klimafitte Kulturbetriebe
T: 01/31 6 31-723
F: 01/31 6 31-104
umwelt(at)kommunalkredit.at

Logo Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport
Logo Klima- und Energiefonds