Elektro-Kleinbusse und leichte Elektro-Nutzfahrzeuge für Betriebe

Fahrzeuge zur Personenbeförderung und zur Güterbeförderung 2022

Förderaktion vorübergehend beendet. An einer Budgetaufstockung wird derzeit gearbeitet.

Eine Antragstellung ist noch für jene Förderungswerber möglich, die sich über die Online-Plattform registriert haben. Der individualisierte Zugangslink sowie die Frist für die Antragstellung wurden im Registrierungs-E-Mail übermittelt. Innerhalb dieser Frist muss die Lieferung, Bezahlung und Zulassung des Fahrzeuges/der Fahrzeuge und die Antragstellung über die Online-Plattform erfolgen.

Wer wird gefördert?

Förderungsmittel werden für alle Unternehmen und sonstige unternehmerisch tätige Organisationen bereitgestellt. Darüber hinaus können auch öffentliche Gebietskörperschaften, Vereine und konfessionelle Einrichtungen einreichen.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Anschaffung von neuen Fahrzeugen mit reinem Elektroantrieb in den Fahrzeugklassen: E-Kleinbusse (Klasse M1 und zugelassen für mindestens 7+1 Personen > 2,0 Tonnen höchstzulässigem Gesamtgewicht), E-Kleinbusse (Klasse M2) sowie leichte E-Nutzfahrzeuge (Klasse N1 mit mehr als 2,0 Tonnen und kleiner gleich 3,5 Tonnen höchstzulässigem Gesamtgewicht). Informationen zur Fahrzeugklasse finden Sie auf der Zulassungsbescheinigung der beantragten Fahrzeuge.

Eine Förderung von Fahrzeugen mit Elektroantrieb ist nur bei der ausschließlichen Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energieträgern möglich.

Genaue Informationen für Ihr Projekt finden Sie in unserem Leitfaden.

Wie verläuft der Förderungs-Prozess?

Serviceteam E-Mobilität
T: 01/31 6 31-747
F: 01/31 6 31-104
e-mobilitaet(at)kommunalkredit.at

Logo Österreich Autoimporteure
Logo Arge2Rad
Logo Wirtschaftskammer Österreich
Logo Klima- und Energiefonds
Schriftzug Aus Mitteln der Umweltförderung im Inland
Logo klimaaktiv