Elektromobilität in der Praxis

Eine Förderaktion des Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung

Aktion 2018/2019

Die Förderungsaktion hat mit 30.10.2018, 12:00 Uhr geendet, Einreichungen im Rahmen der Förderungsaktion „Elektromobilität in der Praxis“ sind nicht mehr möglich.

Wer kann einen Antrag stellen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Organisationen oder Unternehmen, die im Rahmen der Ausschreibung zur weiteren Entwicklung der Elektromobilität in Österreich beitragen können.

Was wird unterstützt?

 

Der Klima- und Energiefonds möchte, auch im Jahr 2018, begründet auf den bisherigen Erfahrungen und Erkenntnissen, das Thema Elektromobilität weiter verbreiten und durch gezielte bewusstseinsbildende und markteintrittserleichternde Maßnahmen die Marktdurchdringung von Elektromobilität weiterhin deutlich beschleunigen.

Deshalb lautet das alleinige Themenfeld der Ausschreibung Bewusstseinsbildung und Maßnahmen zur Beschleunigung der Markteinführung. Es sollen somit Projekte beauftragt werden, die im Sinne des Ausschreibungsgegenstandes zur weiteren Entwicklung der Elektromobilität in Österreich beitragen können. Die Projekte müssen heuer über kleinregionale Projekte hinausgehen und möglichst Gesamtösterreich adressieren. 

Informationen zur Antragstellung und zu den Inhalten finden Sie im Leitfaden.  

Wie verläuft der Unterstützungs-Prozess?

Serviceteam Elektromobilität in der Praxis
DI Wolfgang Löffler

T: 01/31 6 31-220
F: 01/3 16 31-99220
oder
Mag. (FH) Georg Schmutterer
T: 01/31 6 31-354
F: 01/31 6 31-99354

 

 

Bedingungen für die Teilnahme an Förderprogrammen und Vergabeverfahren des Klima- und Energiefonds richten sich ausschließlich nach den vom Klima- und Energiefonds oder von den mit der operativen Abwicklung der Förderprogramme und Vergabeverfahren beauftragten Abwicklungsstellen im Rahmen von Förderprogrammen und Vergabeverfahren zur Verfügung gestellten Dokumenten, insbesondere den Leitfäden.