Förderung von Klimafolgen-Forschung

ACRP - Austrian Climate Research Programme

Befristete Förderaktion des Klima- und Energiefonds

Die Aktion 2020 ist abgeschlossen.
Einreichungen zum 13. Call waren bis 12.02.2021 12:00 Uhr möglich. Sobald Informationen über einen neuen Call vorliegen, werden Sie auf dieser Seite veröffentlicht. 

Wer wird gefördert?

Förderungsmittel für Klimafolgenforschung im Rahmen des ACRP werden für österreichische Forschungsinstitutionen und deren in- und ausländische Projektpartner bereitgestellt. Darüber hinaus können auch selbstständige Wissenschaftler einreichen.

Was wird gefördert?

Gefördert wird Grundlagenforschung zum Klimawandel in den Bereichen:

  • Understanding the climate system and consequences of climate Change
  • Specific Support for Austria's policymakers
  • Transformative change and governance
  • Climate change in an interconnected world
  • sowie ein APCC Special Report zum Thema “Climate change in mountain regions – challenges and opportunities”.

Beispiele für förderungsfähige Kosten:

  • Personalkosten
  • Overhead-Kosten (z.B. Miete, Büromaterial, etc.)
  • Reisekosten, Materialkosten
  • etc. 

Genaue Informationen für Ihr Projekt finden Sie im Guide for proposals.

Wie verläuft der Förderungs-Prozess?

Serviceteam ACRP
DI Biljana Spasojevic
DI Wolfgang Löffler
Mag. Georg Schmutterer

T: 01/31 6 31-717
F: 01/31 6 31-104
acrp(at)kommunalkredit.at

Bedingungen für die Teilnahme an Förderprogrammen und Vergabeverfahren des Klima- und Energiefonds richten sich ausschließlich nach den vom Klima- und Energiefonds oder von den mit der operativen Abwicklung der Förderprogramme und Vergabeverfahren beauftragten Abwicklungsstellen im Rahmen von Förderprogrammen und Vergabeverfahren zur Verfügung gestellten Dokumenten, insbesondere den Leitfäden.