Nachlese: Das war der ExpertInnentag Umweltförderungen 2021

"Durchstarten mit Klimaschutzprojekten"

Wien, Mittwoch 23. Juni 2021: Der österreichische Aufbau- und Resilienzplan 2020-2026 und der neu entwickelte Förderungsschwerpunkt Waldfonds für neue Gebäude in Holzbauweise sowie die aktuellen Entwicklungen der Umweltförderung, ein tiefergehender Einblick in den Förderungsbereich "raus aus Öl und Gas“ und die Mobilitätsprogramme des Klimafonds standen heuer im Fokus des mittlerweile 12. ExpertInnentages der KPC.

Der ExpertInnentag Umweltförderungen wurde 2010 von der KPC ins Leben gerufen, und gilt im Umweltförderungs-Umfeld inzwischen als jährlicher Fixpunkt. Beim Webinar 2021 nutzten rund 250 Energie- und Umweltbeauftragte verschiedenster Branchen, MitarbeiterInnen mit Aufgaben im Bereich des betrieblichen Umweltmanagements oder der Förderungsabwicklung, Planungsbüros, Banken und Beratungsunternehmen die Möglichkeit an dieser wichtigen Informationsveranstaltung teilzunehmen.

 

Vorträge zum Download:

Der österreichische Aufbau- und Resilienzplan 2020 – 2026
Irmi Salzer, stv. Kabinettschefin der Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

„Raus aus Öl und Gas“ und Sanierungsoffensive
Andreas Vidic, Kommunalkredit Public Consulting GmbH

Neues aus der Umweltförderung im Inland
Karin Schweyer, Kommunalkredit Public Consulting GmbH

Aktuelle Investitions-Förderungsangebote des Klima- und Energiefonds
Wolfgang Löffler, Kommunalkredit Public Consulting GmbH

Förderungen des Waldfonds der Republik Österreich für neue Gebäude in Holzbauweise 
Simone Skalicky, Kommunalkredit Public Consulting GmbH


Bild Jungpflanze und Holzpellets
Urheberrecht: tchara/shutterstock