AKTIONSPAKET ZUR FÖRDERUNG DER E-MOBILITÄT

Ab 01.03.2017: Start der Förderungsaktionen E-PKW Betriebe und E-PKW Private

Ab März 2017 stehen Ankaufprämien für Elektrofahrzeuge österreichweit zur Verfügung. Der E-Mobilitätsbonus für E-Pkw ist eine gemeinsame Förderaktion von dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) mit den Autoimporteuren.

Die beiden Ministerien BMLFUW und BMVIT stellen hierzu 24 Millionen Budget zur Verfügung. Weitere 24 Millionen werden vom Arbeitskreis der Automobilimporteure beigesteuert. In Summe werden 72 Millionen Euro in ein E-Mobilitätspaket investiert. Für die Ankaufförderungen von Elektroautos stehen in Summe 48 Millionen Euro zur Verfügung.

Der Kauf von Privatfahrzeugen, die ausschließlich mit Elektroantrieb oder einem Brennstoffzellenantrieb ausgestattet sind, wird mit 4.000 Euro gefördert – so genannte Plug-in-Hybride mit 1.500 Euro. Nähere Informationen finden Sie hier.

Betriebe, Gebietskörperschaften und Vereine werden beim Ankauf von E-Fahrzeugen mit 3.000 Euro für Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb bzw. 1.500 Euro bei Plug-in Hybriden unterstützt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Registrierung und Einreichung sind ab 01.03.2017 möglich. Die Förderungsaktionen sind bis Ende 2018 vorgesehen bzw. solange Förderungsmittel zur Verfügung stehen.

Für Fragen zu den Förderungsaktionen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KPC telefonisch gerne zur Verfügung:

E-PKW Private: 01 / 31 6 31 - 733
E-PKW Betriebe: 01 / 31 6 31 - 747 

Urheberrecht: wellphoto / Shutterstock.com